Schritt für Schritt eine Schule für alle!

Der Arbeitskreis Sozialerziehung

Wie der Name des Arbeitskreises schon aussagt, geht es hier um die Erstellung und Umsetzung von Konzepten, welche den friedlichen und wertschätzenden Umgang der Kinder miteinander fördern sollen. Zusammenleben funktioniert nicht ohne Regeln, deshalb wurden im Laufe der Jahre eine Schulordnung, Pausenordnung und Frühordnung entwickelt und immer wieder modifiziert.

(siehe Links!)

Gemeinsam mit dem Kollegium entstand folgendes Sozialerziehungskonzept:

In bestimmten Zeitabständen (etwa 3-4 Wochen) wird für die gesamte Schule ein Erziehungsziel als momentaner Erziehungsschwerpunkt ausgegeben und überall im Schulhaus optisch verdeutlicht. Dieses Erziehungsziel wird in jeder Klasse erarbeitet und besprochen und nach dem Zeitraum klassenintern reflektiert. Diese Erziehungsziele sind für alle (auch Erwachsene!) im Schulhaus und auf dem Schulgelände verbindlich. Jedes Erziehungsziel wiederholt sich im Laufe des Schuljahres immer wieder.  Themenbereiche für die Erziehungsziele könnten etwa sein:

Höflichkeit, Pünktlichkeit, Pausenordnung, Pause im Haus, Grüßen, Lautstärke im Haus, usw.

Mitglieder des Arbeitskreises Sozialentwicklung:

Anja Baum (Leitung) 

Kirsten Reinhart

Ingrid Lupp

Heike Brandt

Eva Schober
 

Schulmotto
Pausenordnung
Frühordnung